Der Hammer an der Nordsee

Du willst mehr ?  Hier ist das Menü --»

Direkt zum Seiteninhalt

Der Hammer an der Nordsee

Kermyfilm
Veröffentlicht von Thorsten Rück in making of · 15 August 2021
Tags: NordseeBüsumImmoshootingInterieurshootingInneneinrichtung
Der Hammer an der Nordsee - ein Interieurshooting

Schon vor einiger Zeit machte ich mir Gedanken, wie ich neue Aufträge generieren könnte. Ein Blick in das weltweite Netz ergab, dass es Plattformen gibt, die Suchende und Anbietende zueinander bringen. Also suchte ich mir eine davon aus und nach etlichen Hürden die zu nehmen waren, war ich erfolgreich angemeldet.

Dann hieß es nun warten. Es kommen tatsächlich auch Anfragen herein, auf die man ein Angebot abgeben kann. Der suchende Part entscheidet dann, wer den Auftrag bekommt.



So war es auch mit dem Immobilien- / Interieurshooting, was in der schönen Nordseestadt Büsum stattfinden sollte. Also habe ich mir Gedanken gemacht:

  • wie lange brauche ich für die Aufnahmen,
  • wie weit muss ich dort hinfahren
  • wieviel Bildbearbeitung ist notwendig
  • welches Equipment kommt zum Einsatz.

Mit dem spitzen Bleistift habe ich mein Angebot abgegeben und kurze Zeit später hatte ich das Shooting in der Fachrichtung Immobilien und Interieur erhalten. Der Termin stand fest und los ging es, auf nach Büsum. Wie schön - nach dem Stillstand in der Coronapandemie gab es jetzt wieder etwas kreatives zu tun.


Als ich ankam, erwartete mich ein Ferienhauspark in der Errichtung. Einzelne Ferienhäuser waren schon fertig gestellt und sollten nun ins "richtige Licht" gesetzt werden. Die Häuser waren so frisch, dass selbst der Rasen im Aussähstadium war.





Das Haus ist fertig und rundherum war noch kein Rasen zu sehen. Schnell war klar, dass das Bild so nicht wirken kann.  Das Wetter war auf meiner Seite und es war freundlich mit blauem Himmel. Aus dieser Situation kann etwas gezaubert werden. Zu Hause dann wurde bearbeitet:











Ja, so würde man es im Katalog schon ansprechender finden. Meine Kundin versteht sich dank ihrer jahrelangen Tätigkeit hervorragend in Sachen Dekoration und sorgte auch schon draußen für ein fotogenes "Tischlein-deck-dich".





Aber dann kam die Herausforderung. Bislang war es nichts Neues für mich, Häuser von außen abzulichten. Das ist sozusagen "easy going", aber nun drinnen: Räumlichkeiten, die so unglaublich toll eingerichtet wurden - und genau das sollte ich jetzt einfangen. Ich probierte mich mit einem Nodalpunktadapter und einem Weitwinkelobjektiv. Das eine hat genauso Vorteile wie das andere - allerdings auch Nachteile. Welche Perspektive würde der tollen Einrichtung gerecht werden ?
Fast jedes Bild der Innenaufnahme musste im Nachgang angefaßt und bearbeitet werden - bedingt durch die speziellen Objektive mussten stürzende Linien und gebogene Balken in den Aufnahmen gerichtet werden. Eine Herausforderung mit Spaß !





Ganz individuell hat meine Kundin die Wünsche ihrer Kunden umgesetzt und überall in den Häusern gab es Accessoires, die es so
"hygge" (dänischer Begriff für gemütlich, häuslich; wird auch bei uns viel genutzt) wirken lassen - eine ware



Passend dazu heißt meine Kundin auch Frau Kuschel und ich kann ihre Arbeit nur wärmstens weiterempfehlen.
Ein virtueller Besuch bei ihr lohnt sich bestimmt: https://www.meine-einrichterin.de






Ich bin sehr froh, dass Frau Kuschel mich ausgesucht hat und ich für sie inzwischen schon mehrere Objekte ablichten durfte.
Die Rezeptur stimmt :-)





Es gibt noch keine Rezension.
0
0
0
0
0

 · digitales Foto- & Videodesign
Phone: +49 4121 / 9070211 · +49 172 / 2737978
Zurück zum Seiteninhalt